Fachartikel »Gestresst bis zum Blackout«

aus: VIK Mitteilungen 2/2019

Die Energieunternehmen stecken mitten im Umbruch. Energiewende, Digitalisierung und Smart Grid bringen den Anlagenbetrieb an den Rand der Belastbarkeit. Um die Versorgungssicherheit davon ungeachtet langfristig zu sichern, bedarf es kompromissloser Transparenz der Netzleittechnik – und einer lückenlosen Anomalieerkennung. Thomas Friedel von Rhebo erklärt, wie Versorgungssicherheit durch eine industrielle Anomalieerkennung sichergestellt werden kann. 

Sie möchten den Artikel vollständig lesen? Füllen Sie dazu das Formular aus.

 

Mit dem Abschicken meiner Daten bestätige ich deren Verwendung für Vertriebsabsichten der Rhebo GmbH und gegebenenfalls für weitere von mir ausgewählte Zwecke. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

* Feld ist Pflichtfeld. Die Sicherheit Ihrer Daten ist uns wichtig.