Malware

Malware oder Schadprogramm ist ein Oberbegriff für jegliche Software, die ausschließlich dazu entwickelt wurde, unerwünschte oder schädliche Funktionen im Netzwerk auszulösen. Die Schadfunktion wird in der Regel sehr gut getarnt. So kann eine Malware im ersten Moment ungefährlich oder sogar nützlich wirken und erst zu einem späteren Zeitpunkt schleichend mit der unerwünschten Funktion beginnen. Steuernetze benötigen deshalb nicht nur Sicherheitskonzepte, um neue oder fremde Programme zu melden, sondern auch Taktiken, um veränderte Kommunikationsmuster und Funktionalitäten zu erkennen. Zu Malware gehören Computerviren, trojanische Pferde (u.a. Ransomware), Würmer, Adware, Spyware sowie Backdoor-Programme.

Das könnte Sie auch interessieren