Netzwerkangriffe

Netzwerkangriffe beschreiben das Eindringen in ein privates oder Unternehmensnetzwerk von außen. Die Zielsetzung kann stark variieren. Sie kann sowohl ein reines Stören (aus Spaß) beinhalten, aber auch Datendiebstahl, Betriebsstörungen oder sogar die Netzwerkübernahme durch z. B. Ransomware umfassen. Oftmals geht den Netzwerkangriffen ein Scannen der Ports voraus. Mit diesen analysieren die Angreifer vorab, welche Angriffsmethode bei dem jeweiligen Netzwerk am Erfolg versprechendsten ist. Zur Umsetzung einer effektiven Cyber-Sicherheitsstrategie sollte deshalb das Netzwerk lückenlos überwacht werden, um jegliche ungewöhnliche Aktivitäten frühzeitig und in Echtzeit zu erkennen.