Rhebo Video Blog » Wie können OT-Monitoringsysteme in SIEM-Systeme integriert werden?«

Bei den verheerendsten Cyberangriffen der letzten Jahre wurden Schwachstellen genutzt, die entweder unbekannt oder bekannt, aber noch immer nicht behoben waren. Vor allem in industriellen Umgebungen, in denen das Patch-Management langsam und schwierig ist, bleiben viele Risiken bestehen - selbst Jahre nachdem Zero-Day-Schwachstellen bekannt wurden. Klaus Mochalski erklärt, wie die das Prinzip des OT-Monitorings und der Anomalieerkennung diese Sicherheitslücken schließt.

 

Wollen Sie mehr über OT-Monitoring erfahren? Jetzt Demo vereinbaren!

Mit dem Abschicken meiner Daten bestätige ich deren Verwendung für eine Zusendung unserer Demo und gegebenenfalls für weitere von mir ausgewählte Zwecke. Diesem Service kann ich jederzeit widersprechen.

*Feld ist Pflichtfeld. Die Sicherheit Ihrer Daten ist uns wichtig.