Rhebo ist Träger des ECSO-Vertrauenssiegels »Cybersecurity Made In Europe«

Leipzig, 13. Juli 2021 – Rhebo, ein Landis+Gyr-Unternehmen und ein in Europa führender Anbieter für industrielles Sicherheitsmonitoring, erhält offiziell das Vertrauenssiegel »Cybersecurity Made In Europe« der European Cyber Security Organisation (ECSO).

Das Anfang 2021 eingeführte Siegel steht für vertrauenswürdige Cybersecurity-Produkte und Leistungen. Rhebo schützt mit seinen Produkten und Dienstleistungen industrielle Netzwerke (Automatisierungstechnik, Operational Technology, OT) und Geräte in kritischen IoT-Netzen gegen Cyberangriffe und technische Fehlerzustände. Damit werden auch Kunden aus dem Bereich der Kritischen Infrastrukturen unterstützt, Sicherheitsvorgaben wie das aktualisierte IT-Sicherheitsgesetz sowie Standards wie ISO 27000 und IEC 62443 gezielt umzusetzen. Das Kernprodukt Rhebo Industrial Protector überwacht mittels Anomalieerkennung die OT. Abweichungen der Kommunikation in den Netzwerken vom zu erwartenden Verhalten werden in Echtzeit erkannt und gemeldet. Die Sicherheitsverantwortlichen in Kritischen Infrastrukturen erhalten erstmalig Sichtbarkeit in ihre OT und können frühzeitig auf verdächtige Vorgänge wie Cyberattacken oder unberechtigte Eingriffe reagieren.

»Viele unserer Kunden sind im Bereich der Kritischen Infrastrukturen tätig«, betont Rhebo-Geschäftsführerin Kristin Preßler die Relevanz des Vertrauenssiegels. »Gerade dort darf das Vertrauen in die eingesetzte Technologie keine Zweifel offen lassen. Als deutsches Unternehmen haben wir deshalb von Anfang an kompromisslos auf die Sicherheit unserer Produkte geachtet. Die Auszeichnung mit dem ECSO-Vertrauenssiegel bestätigt uns darin«.

Als Träger des Siegels folgt Rhebo den strikten Anforderungen an Datenschutz entsprechend der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und Datensicherheit gemäß der Richlinien der European Union Agency for Cybersecurity (ENISA). Die Erklärung umfasst u.a. auch eine Negativerklärung zur Spionage. Kunden von Rhebo können so sicher sein, dass die Produkte für industrielle Cybersicherheit und Stabilität u.a. keine Backdoors enthalten und von Grund auf sicher konzipiert sind. Die Anforderungen werden sowohl für das industrielle Netzwerkmonitoring mit Anomalierkennung (Rhebo Industrial Protector) als auch für das Sicherheitssystem für kritische IoT-Geräte (Rhebo IoT Device Protection) erfüllt.

Das Siegel »Cybersecurity Made In Europe« wird in Deutschland durch das europäische Kompetenzzentrum für Sicherheit in der Informationstechnologie eurobits e. V. verliehen (https://www.eurobits.de/ecso-label-cybersecurity-made-in-europe/).

Informationen zu den ECSO-konformen Rhebo-Produkten finden Sie unter https://rhebo.com/de/produkte/

Über Rhebo

Rhebo entwickelt und vermarktet innovative industrielle Monitoringlösungen und -services für Energieversorger, Industrieunternehmen und kritische Infrastrukturen. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden, sowohl die Cybersicherheit als auch die Verfügbarkeit von OT- und IoT-Infrastrukturen zu gewährleisten und somit die komplexen Herausforderungen bei der Absicherung industrieller Netze und Smart Infrastructures zu meistern. Rhebo ist seit 2021 Teil der Landis+Gyr AG, einem global führenden Anbieter integrierter Energiemanagement-Lösungen für die Energiewirtschaft mit weltweit rund 5.000 Mitarbeitern in über 30 Ländern.

Rhebo ist Partner der Allianz für Cyber-Sicherheit des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und des Teletrust – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.. Als vertrauenswürdiges IT-Sicherheitsunternehmen ist Rhebo offizieller Träger der Gütesiegel »IT Security Made in Germany« sowie »Cybersecurity Made In Europe«. https://rhebo.com/

Kontakt

Rhebo GmbH
Kristin Preßler, Geschäftsführerin | Head of Marketing
Tel: +49-341-393-790-0
E-Mail: press@rhebo.com